News

KVVIntranetStädtische Werke

Städtische Werke und Volkswagen erweitern Lademöglichkeiten

E-Mobilität in Kassel

Kassel, 29. September 2022. Die elektrische Ladeinfrastruktur in Kassel wächst weiter. In diesem Sommer an prominenten Standorten im gesamten Kasseler Stadtgebiet. Durch eine Partnerschaft der Städtischen Werke und dem Volkswagen Werk Kassel wurden in den vergangene Wochen 14 Ladesäulen mit 28 Ladepunkten am Herkules, an der Orangerie sowie im Bergpark am Besucherparkplatz Ochsenallee und auf der Leisterschen Wiese in Betrieb genommen.

„Ziel war, noch vor der documenta attraktive Standorte für Besucher der documenta und der anderen vielen Sehenswürdigkeiten für Nutzer von Elektroautos zu erschließen. Wir können so zeigen, dass Kassel neben der documenta noch viel mehr zu bieten hat, auf das wir hier in Nordhessen stolz sein können“, so Oberbürgermeister Christian Geselle.

Städtische-Werke-Vorstand Dr. Olaf Hornfeck ergänzt: „Unser Ziel war und ist es, E-Mobilität noch attraktiver zu machen. Dazu bauen wir die Ladeinfrastruktur großflächig aus. Mit Volkswagen und dem Werk in Baunatal haben wir einen regionalen Partner gefunden und konnten so unsere Kompetenzen bündeln. Denn das ist unsere Stärke: unterschiedliche Kompetenzen zum Nutzen der Kunden zusammenzuführen. Die hervorragende Zusammenarbeit ist ein gutes Beispiel, dass wir erfolgreicher sind, wenn wir gemeinsam für die Region arbeiten.“

Jörg Fenstermann, Werkleiter Volkswagen Kassel: „Ich freue mich, heute diese Ladesäulen ihrem nachhaltigen Nutzen zu übergeben. In guter Partnerschaft mit den Städtischen Werken wurden sie an sehr attraktiven Orten in der Stadt installiert.“ Zum Volkswagen-Engagement für Elektromobilität erläutert er: „Wir fördern als Leitwerk für elektrische Antriebe diese zukunftsweisende Technologie und sind uns bewusst, dass die Ladeinfrastruktur ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Energiewende ist. Die Elektromobilität kann nur in die breite Bevölkerung getragen werden, wenn eine flächendeckende Infrastruktur mit Ladestationen verfügbar ist.

Stefan Kreher, Leiter Personal im Volkswagen Werk Kassel, ergänzt: „Mit den 14 Ladesäulen nehmen wir unsere regionale Verantwortung weiter ernst und setzen so wiederholt ein nachhaltiges Zeichen für die E-Mobilität in Nordhessen.“

Volkswagen treibt die Elektromobilität konsequent voran macht sie zur Mobilitätsform der Zukunft. Gleichermaßen treibt Volkswagen auch den Ausbau der Ladeinfrastruktur aktiv voran: Gemeinsam mit Partnern baut Volkswagen bis 2025 ein Drittel der notwendigen Schnellladeinfrastruktur in Europa auf.

Elektrofahrzeuge können nun auch am Besucherzentrum des Kasseler Bergparks laden: VW-Werksleiter Jörg Fenstermann (vorne links), Städtische-Werke Vorstand Dr. Olaf Hornfeck, VW-Personalleiter Dr. Stefan Kreher (hinten rechts) und Roland Heibert, Leiter Kommunale Kooperation der Städtischen Werke, freuen sich über das wachsende Angebot für E-Mobilisten an touristischen Höhepunkten im gesamten Stadtgebiet. (Bild Andreas Fischer, Rechte Städtische Werke AG)