News

KVGPresse

Geänderte Maskenpflicht:

Auch OP-Masken im ÖPNV wieder erlaubt

Kassel, 1. Juni 2021. Die Infektionszahlen sinken in Nordhessen stetig und die 7-Tage-Inzidenz, nach der im novellierte Bundesinfektionsschutzgesetzt die Maskenpflicht im ÖPNV geregelt ist, liegt in allen Landkreisen sowie der Stadt Kassel bereits unter dem Wert von 100.

Damit gelten voraussichtlich ab dem morgigen Mittwoch, 2. Juni, wieder die Bestimmungen der hessischen Corona-Verordnungen (für den Landkreis Waldeck-Frankenberg ab dem 3. Juni). Unter diesen Voraussetzungen dürfen in Bus und Bahn sowie an Haltestellen und Bahnhöfen wieder so genannte OP-Masken oder Schutzmasken der Standards FFP2, KN95, N95  oder  vergleichbar ohne Ausatemventil, getragen werden.

Ausgenommen von dieser Pflicht sind weiterhin lediglich Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können, sowie gehörlose und schwerhörige Menschen.

Weitere Informationen zu den aktuellen Inzidenzwerten und Verhaltensregeln finden sich hier:

https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/taegliche-uebersicht-der-bestaetigten-sars-cov-2-faelle