News

KVVIntranetKVGPresse

Elektrobusse der KVG: Vor der Ausschreibung der ersten Tranche

KVG testet erstmals einen E-Schubgelenkbus - Hersteller Irizar

Kassel, 24. September 2021. Die KVG setzt ihre Testreihe mit vollelektrischen Bussen fort, und erstmals steht ein Schubgelenkbus (SGB) im Programm. Ab dem kommenden Dienstag, 28. September, sind Fahrgäste herzlich eingeladen, in den E-SGB von Irizar einzusteigen.

Nach dem Test von zwei E-Solobussen der Hersteller Solaris und Mercedes Benz, fährt in der kommenden Woche erstmals ein E-Schubgelenkbus im KVG-Liniennetz. Am 28. September wird der Bus morgens auf der Linie 10 zwischen Waldau, Rothenditmold und Harleshausen eingesetzt. Letztmals fährt er am 5. Oktober in Kassel.  

Dazwischen geht es auch für den Irizar ieBus 18, eine Leihgabe der Frankfurter VGF-Tochter In-der-City-Bus GmbH, dem im Oktober ein SGB eines anderen Herstellers folgen soll, auf Tour auf weiteren KVG-Linien. Wer bei der Fahrt des Irizar ieBus 18 auf den KVG-Linien gerne dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen. Die Fahrpläne finden Sie hier. 

Die Tests auch von elektrischen Schubgelenkbussen sind für die KVG wichtig, weil große Busse auf den besonders stark nachgefragten Linien eingesetzt werden. Gerade wegen ihres Gewichts von etwa 30 Tonnen bei Vollbesetzung, und weil im Winterhalbjahr mehr Innenraumfläche beheizt werden muss, verbrauchen die E-SGB im Vergleich zu Solobussen mit bis zu 2,5 kWh/km (bei Solobussen etwa 1,5 kWh/km) deutlich mehr Strom. Hierbei handelt es sich um Herstellerangaben. Deshalb und weil keine ÖPNV-Stadt der anderen gleicht, will die KVG bei Tests mit elektrischen SGB herausfinden, wie sich der Energieverbrauch dieses Fahrzeugtyps im realen Kasseler Linienverkehr verhält – schließlich hängt davon ab, wie oft und wo die E-Busse beider Größen geladen und wie sie konkret sie auf den Linien eingesetzt werden müssen.

 

Zum Hintergrund:

Die KVG, größter nordhessische Mobilitätsdienstleister, bereitet mit diesen Tests ihre Busflotte für eine emissionsfreie Zukunft vor. Als letzten Schritt vor der Ausschreibung der ersten E-Bus-Tranche für zwölf Fahrzeuge, die Anfang kommenden Jahres erfolgen soll, testet die KVG E-Busse unterschiedlicher Hersteller im Linienbetrieb. So will die KVG möglichst viele Daten gewinnen, um auch diese Busgeneration mit völlig neuer Antriebstechnik optimal einsetzen zu können. Die ersten vollelektrischen Linienbusse der KVG werden voraussichtlich im Jahr 2023 durch Kassel fahren.