News

KVVStädtische Werke Energie + Wärme

Biomasse-Heizkraftwerk Mittelfeld schließt

Mitarbeiter an anderen KVV-Standorten im Einsatz

Kassel, 27. Juli 2022. Das Biomasse-Heizkraftwerk im Industriepark Mittelfeld (HKW-M) schließt zum 1. August 2022. Die rund 30 Mitarbeiter wechseln ins Kraftwerk Kassel und in das Müllheizkraftwerk Kassel. Die bisher im Biomasse-Kraftwerk erzeugten Fernwärme- und Strommengen sind vergleichsweise gering und werden an den beiden anderen Kraftwerksstandorten miterzeugt.

Dr. Gudrun Stieglitz, technische Geschäftsführerin des Kraftwerksbetreibers Städtische Werke Energie + Wärme, zum Zeitpunkt der Schließung: „Die Schließung erfolgt aus wirtschaftlichen Gründen und ist ein Ergebnis des Strategieprozesses „Fit für die Zukunft“ unserer Konzernmutter Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH. Sie hätte schon früher erfolgen können, aber wir wollten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gute Perspektiven an unseren anderen KVV-Standorten geben. Das können wir jetzt.“

Die Schließung des Heizkraftwerks erfolgt vor dem Hintergrund der Modernisierung des Fernwärmekraftwerks Kassel. Bis 2025 erfolgt der schrittweise Ausstieg aus der Kohleverbrennung und der Umstieg auf die CO2-neutralen Brennstoffe Altholz und Klärschlamm. Dazu wurde im Fernwärmekraftwerk bereits vor zwei Jahren eine Klärschlammbandtrocknung in Betrieb genommen und zurzeit wird eine neue Turbine zur flexiblen Strom- und Fernwärmeauskopplung installiert. Der Umbau des Kessels und der Bau einer neuen Rauchgasreinigung folgen, um die bisher im Heizkraftwerk Mittelfeld eingesetzten Altholzmengen zu verwerten. Der Einsatz von Klärschlamm erfolgt bereits im Regelbetrieb.